TOP
Sie befinden sich hier: Energie > Dämmung > Anwendungsgebiete 

Welcher Dämmstoffen wo?

Hier eine Übersicht über die Einsatzbereiche der verschiedenen Dämmstoffe:


Kellerboden:
Expandierte Perlite, Glaswolle, Steinwolle, EPS, Glasschaum-Granulat.

Keller-Innenwanddämmung:
Kalziumsilikatplatten, Glasschaum-Granulat, Kork.


Keller-Außenwanddämmung:
EPS hydrophobiert, XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei), Schaumglas, Glasschaum-Granulat.

Rohrdämmung:
EPS, Glaswolle, Schafwolle, Glasschaum-Granulat, Steinwolle.

Trittschalldämmung:
EPS, Glaswolle, Holzfaser-Dämmplatten, Kokosfaser, Schafwolle, Steinwolle.

Kerndämmung:
Nicht hinterlüftet: Expandierte hydrophobierte Perlitte.
Hinterlüftet: EPS, Glaswolle, Kork, Steinwolle.

Außenwanddämmung:

  • Wärmedämmverbundsystem:Mineralschaumplatte, EPS, Hanf, Kork, Steinwolle, Holzfaserdämmplatten.
     
  • Vorgehängte Fassade aus Holzständern:Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaserdämmplatten.
  • Holz-Leichtbau: Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaser-Dämmplatte, Stroh.


Zwischen den Sparren:
Flachs, Glaswolle, Hanf, Schafwolle, Steinwolle, Stroh, Zellulose, Holzfaser-Dämmplatten, Kork, EPS.

Auf den Sparren:
EPS, Glaswolle, Hanf, Steinwolle, XPS.

  • Obere Geschoßdecke:
    Expandierte Perlite, EPS, Flachs, Glaswolle, Hanf, Kork, Schafwolle, Steinwolle, Zellulose, Glasschaum-Granulat.

Prämiensuche