TOP
Sie befinden sich hier: Bauen & Renovieren > Rechte und Pflichten 

Unternehmer und Arbeiten

Ich muss einen Unternehmer wählen oder ich bin mit den von ihm ausgeführten Arbeiten nicht zufrieden. An wen kann ich mich wenden?

Die Wahl des Unternehmers ist eine entscheidende Etappe. Es ist wichtig, die Zuverlässigkeit eines Unternehmers zu überprüfen, bevor Sie Arbeiten in Auftrag geben, die vielleicht sogar die größte Investition ihres Lebens darstellen.

Ein kleines oder mittleres Unternehmen, das eine reglementierte Aktivität ausüben möchte, muss neben Grundkenntnissen der Betriebsführung seine Berufskenntnis bei einem Unternehmensschalter nachweisen. Folgende Aktivitäten sind reglementiert:

  • Rohbauunternehmer (Maurer-, Beton- und Abbrucharbeiten)
  • Stuckateur, Verputzer und Estrichleger
  • Fliesen-, Marmor- oder Natursteinleger
  • Dachdecker und Bauabdichtungsunternehmen
  • Schreiner und Glaser
  • Endarbeiten (Maler, Teppichleger, Verleger von flexiblen Bodenbelägen)
  • Installateur (Zentralheizung, Klimaanlage, Gas und Sanitär)
  • Elektrotechnische Arbeiten
  • Generalunternehmer (in Ausführung eines Werkvertrags ein Gebäude bauen, bauen lassen, renovieren oder renovieren lassen, und zwar mit mehreren Subunternehmern.)

Der Unternehmensschalter teilt Unternehmern, die eine natürliche Person sind, eine eindeutige Nummer bei der Zentralen Datenbank der Unternehmen zu. Eine Gesellschaft (juristische Person) erhält ihre Unternehmensnummer zu dem Zeitpunkt, an dem sie ihre Satzung bei der Kanzlei des Handelsgerichts hinterlegt. Die Gesellschaft muss sich auch an einen Unternehmensschalter wenden.



GENERALUNTERNEHMER ODER GETRENNT ARBEITENDE HANDWERKER

Sie haben zwei Möglichkeiten: die Koordination der Arbeiten weiterleiten oder sie selbst übernehmen.

Wenn Sie sich für einen Generalunternehmer entscheiden, wird er alle Ihre Arbeiten koordinieren. Diese Koordination kostet etwas, aber Sie werden nur einen einzigen Ansprechpartner haben, der ebenfalls der einzige Verantwortliche für den Gesamtpreis und die Ausführungsfristen ist.

Wenn Sie persönlich die Koordination der Arbeiten übernehmen, werden Sie sich an einzelne Handwerkerwenden. Sie werden dann direkt, also ohne Zwischenperson mit jeder Handwerkergruppe verhandeln, was die Kosten verringern kann. Sie können ebenfalls die Planungsverwaltung übernehmen.

Sie können ebenfalls einen Architekten oder ein Spezialbüro beauftragen, um Ihnen bei der Wahl des allgemeinen Bauunternehmers oder der Einzelauftragnehmer zu helfen und die Ausführung der Arbeiten zu verfolgen.

Welche Option Sie auch wählen, immer gilt: Wenn mindestens zwei unterschiedliche Berufsgruppen (= Arbeitskräfte, die nicht bei ein und demselben Unternehmen angestellt sind) gleichzeitig auf einer Baustelle arbeiten, muss für die Phasen des Projekts und der Ausführung der Arbeiten ein Sicherheitskoordinator ernannt werden.



BREYNE-GESETZ

Wenn Sie einen allgemeinen Unternehmer gewählt haben, haben Sie in den meisten Fällen als Bauherr(Auftraggeber der Arbeiten) einen ausgedehnten Schutz aufgrund des Breyne-Gesetzes (Gesetz vom 9. Juli 1971 zur Regelung des Baus und des Verkaufs von noch zu errichtenden oder im Stadium der Errichtung befindlichen Wohnungen). 

Wenn dieses Breyne-Gesetz Anwendung findet, muss der Unternehmer Sie in Ihrer Eigenschaft als Bauherr über die wichtigsten Aspekte der Vereinbarung informieren. Die Vereinbarung muss nämlich eine Anzahl wichtiger Angaben enthalten, wie den Gesamtpreis der Arbeiten oder des Gebäudes, die Modalitäten der Teilzahlungen entsprechend dem Fortschreiten der Arbeiten, die Ausführungsfrist mit Angabe des Beginn- und Enddatums der Arbeiten sowie den Schadensersatz im Verspätungsfall.

Als Bauherr haben Sie ebenfalls einen Anspruch auf einen finanziellen Schutz: gemäß dem Breyne-Gesetz muss der Unternehmer nämlich eine festgelegte Garantie hinterlegen für den Fall, dass die Arbeiten nicht richtig ausgeführt sein sollten. Andererseits bleibt die Haftung des Unternehmers zehn Jahre lang für alle Gesamt- oder Teilschäden am Gebäude aufgrund eines Baufehlers oder der unangemessenen Beschaffenheit des Geländes erhalten.

Schließlich sieht das Breyne-Gesetz eine doppelte Bauabnahme der Arbeiten vor: eine provisorische Bauabnahme am Ende der Arbeiten und eine „endgültige“ Bauabnahme, mindestens ein Jahr nach der Beendigung der Arbeiten. Auf diese Weise verfügt der Bauherr über einen längeren Zeitraum, um zu überprüfen, ob das Haus keine verborgenen Mängel enthält.



BEI PROBLEMEN

Wenn Sie mit der Art, wie die Arbeiten verlaufen oder ausgeführt worden sind, nicht zufrieden sind, können Sie sich an die Schlichtungskommission Bau wenden. Aufgabe dieser Kommission ist es, im Streitfall zwischen einem Bauherrn, seinem Architekten und den Unternehmern, die die Arbeiten ausgeführt haben, eine Verständigungsgrundlage zu finden. Die Kommission setzt sich zusammen aus Vertretern des Baufachdachverbandes sowie Vertretern von Test-Achats (Verbraucherschutz), des Berufsverbandes der Architekten Belgiens sowie des flämischen Berufsverbands der Architekten.

Nach Einreichen einer Beschwerde ist eine erste Beratung vorgesehen, in deren Verlauf die verschiedenen Parteien ihren Standpunkt darlegen. Anschließend wird ein Schlichtungsexperte ernannt. Er stellt den Stand der Arbeiten und die eventuellen Mängel fest und schlägt eine Übereinkunft vor. Die Bearbeitungskosten des Streitfalls betragen generell 200 Euro (+ 21% Mwst.) für jede Partei. Sie können höher liegen, wenn zusätzliche Gutachten erforderlich sind.

Kommt keine Übereinkunft zustande, steht es den Parteien frei, vor Gericht zu gehen.

Quelle: http://www.belgopocket.be/de/content/unternehmer-und-arbeiten

Kontakte

Nationaler Rat der Architektenkammer

Rue de Livourne 160 Postfach 2
1000 Brüssel
Belgien

Tel.: 02 643 61 00
Email: conseil.national@ordredesarchitectes.be
WWW: www.architect.be

Um mehr über die Architekten und ihre Rolle zu erfahren

Föderaler Öffentlicher Dienst Finanzen

Tel.: +32 / (0)257 257 57

Dient zur Überprüfung, ob ein Unternehmer registriert ist.

Dachverband der Generalbauunternehmer (FEGC)

Rue du Lombard 42
1000 Brüssel

Tel.: +32 / (0)2 511 65 95
Email: fegc-faba@confederationconstruction.be
WWW: www.faba.be

Hier finden Sie Listen der Generalbauunternehmer.

Schlichtungskommission Bau

Espace Jacquemotte Rue Haute 139
1000 Brüssel

Tel.: +32 / (0)2 504 97 86
Email: info@constructionconciliation.be
WWW: www.constructionconciliation.be

Bei Konflikten mit Ihrem Unternehmer und/oder Ihrem Architekten werden Sie hier fündig.

Föderaler Öffentlicher Dienst Wirtschaft, KMU, Mittelstand und Energie Generaldirektion Politique des PME

WTC III Boulevard Simon Bolivar 30
1000 Brüssel

Tel.: +32 / (0)2 277 74 86
Email: gea@economie.fgov.be
WWW: economie.fgov.be

Für Informationen über den Zugang zum Beruf.

Ombudsmann

CWaPE - Service régional de médiation pour l'énergie

route de Louvain-la-Neuve 4 bte 12
5001 Namur

Fax: +32 / (0)81 / 33 08 11
Email: srm@cwape.be

Médiateur fédéral

(Ombudsmann der föderalen Verwaltung)

Rue Ducale 43
1000 Bruxelles

Tel.: + 32 / (0)2 / 289 27 27
Email: contact@mediateurfederal.be
WWW: www.federaalombudsman.be/de/homepage

Numéro gratuit: 0800 / 999 61

Médiateur de la Wallonie et de la Fédération Wallonie-Bruxelles

(Ombudsmann der Wallonische Region)

Rue Lucien Namèche 54
5000 Namur
Belgien

Tel.: +32 / (0)81 / 32 19 11
Fax: +32 / (0)81 / 32 19 00
Email: courrier@mediateur.wallonie.be
WWW: www.mediateur.wallonie.be

N° vert 0800/19 199

Ombudsmann der DG

Cédric Langer

Kaperberg 8
4700 Eupen

Tel.: 0800 / 98759
Email: cedric.langer@dg-ombudsmann.be
WWW: www.dg-ombudsmann.be/de

Prämiensuche