TOP
Sie befinden sich hier: Bauen & Renovieren > Wintergarten 

Wintergarten

Foto: Keller AG - First Class Wintergardens

Prinzipiell unterscheiden wir zwischen Wintergarten aus:

Aluminium

Bei reinen Alu-Profilen ohne thermische Trennung ist das Einsatzgebiet aufgrund der sehr guten Wärmeleitung und damit Energieverlust nach draussen beschränkt. Im Wintergarten, der als zusätzlicher Wohn- oder Aufenthaltsraum genutzt werden soll, ist reines Aluminium aufgrund der Vorgaben aus Energieeinspar- und Wärmeschutzverordnung der meisten Länder nicht zulässig.

Hier ist das thermisch getrennte Profil vorzuziehen. Für den Bau von Sommergärten, die keinen dichten Aufenthaltsraum bilden, sondern nur den Sommer in den Herbst verlängern, sowie für Terrassenüberdachungen können solche Profile eingesetzt werden

Aluminium – thermisch getrennt

Es handelt sich meist um schlanke Profile, die in jeder Farbe möglich sind und so gut wie keinen Wartungsaufwand bedürfen.

Auch Aluminium muss zu Profilen mit thermischer Trennung verarbeitet werden: Zwei Hohlkammerprofilhälften werden getrennt und ein schlecht Wärme leitendes Material als Puffer zur Unterbrechung eingefügt, sodass der Wärmefluss von innen nach außen deutlich vermindert wird.
Die Pluspunkte: Aluminium ist nahezu ebenso tragfest wie Stahl, jedoch deutlich leichter und einfacher zu verarbeiten. Die Standfestigkeit der Gesamtkonstruktion wird auch ohne spezielle Wartung nicht beeinträchtigt. Mit verhältnismäßig schlanken Profilen können große Spannweiten realisiert werden. Die heute übliche Einbrennlackierung bietet den Vorzug, eine individuelle Farbwahl treffen zu können.

Holz

Es ist wohnlich warm, fühlt sich gut an und strahlt eine angenehme Atmosphäre aus.

Architekten und Planer schätzen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in Form und Farbe.

Eingesetzt werden überwiegend Brettschichthölzer aus schmalen, technisch gut getrockneten Lamellen verleimter Hölzer, meist Fichte, Kiefer und Lärche, seit geraumer Zeit auch Meranti. Sie sind tragfähiger als Massivholz, weshalb sich schmale Ansichtsbreiten verwirklichen lassen. Außerdem sind sie extrem formstabil.

Auf dem Dach bieten nur Metallabdeckungen den Holz-Profilen einen zuverlässigen Wetterschutz. Um das Holz an den Fassaden gegen UV-Bestrahlung zu schützen, muss außen ein farbiger Anstrich aufgetragen werden. Geeignet sind deckende Farbaufträge oder mittlere bis dunkle (keine farblosen!) Lasuren.

Die Oberfläche sollte jährlich kontrolliert und muss bei Bedarf nachgebessert oder erneuert werden.

Ständig durchnässte Holzteile können langfristig sogar ernsthaft an der Standfestigkeit nagen, dem aber durch überlegte Detailplanung und -ausführung entgegen gewirkt werden kann.

Holz - Alu

Die tragende Holz-Konstruktion steht geschützt im Innenraum; auf der Außenseite werden die Gläser mit speziellen Klemmprofilen mit Dichtung gehalten und gleichzeitig das Holz abdeckt. Aufgeclipste Deckschalen in einer großen Farbenvielfalt runden das System ab und trotzen jeder Witterung. Hinter dieser harten Schale ist die Luftzirkulation möglich und das Holz kann atmen.

Auf den Sparren, Pfosten, Sprossen wird direkt ein Basisprofil aus Alu zusammen mit einer speziellen, überstülpten Dichtung befestigt. Diese Einheit dient sowohl als Auflage für die Glasscheiben wie auch als kontrollierte Entwässerungsebene.

Die gängigste Kombination ist die von Brettschichthölzern mit Aluminium-Abdeckprofilen. Verschiedene Holzarten sind möglich. Die Farbe der Außenschale ist aus einer riesigen Bandbreite frei wählbar. Statisch noch höher belastbar sind Profile aus Holzwerkstoffen, da die Verleimung schmaler Furnierschichten die Profile noch formstabiler werden lässt.

 

Stahl

Stahl ist äußerst tragfähig, wodurch eine besonders filigrane Glasarchitektur möglich wird.

Thermische Trennung ist wichtig. Da das Metall keine isolierenden Eigenschaften besitzt, sind einfache Stahlkonstruktionen, wie sie vom Gewächshausbau her bekannt sind, für Wohn-Wintergärten ungebräuchlich.

An den kalten Profilen fällt oft Tauwasser aus. Zum Schutz der sich daraus ergebenden Korrosion sind innen wie außen gewisse Maßnahmen notwendig: Feuerverzinkung, Galvanisierung oder rostschützender Anstrich.

Zum Einsatz kommen thermisch getrennte - und damit umfangreichere - Profile. Vorzugsweise steht die tragende Stahlkonstruktion mit ihrem kühlen, technischen Charakter geschützt im Innenraum. Eine äußere Abdeckschale aus witterungsbeständigem Aluminium oder Edelstahl wird durch Befestigungsprofile aus Aluminium sowie eine Dämmschicht getrennt

Kunststoff

Diese Konstruktion ist wegen des günstigen Preises sowie ihrer Pflegeleichtigkeit beliebt. Letztere verdankt das Material seiner Feuchte- und Witterungsbeständigkeit. Ihre relativ gute Isoliereigenschaft erübrigt zwar einerseits thermische Trennungen, andererseits wird aufgrund der Ausdehnung bei größeren Temperaturunterschieden sowie der nicht allzu großen Festigkeit des Materials eine Stahlverstärkung notwendig.

Trotzdem sind nur begrenzte Höhen und Spannweiten möglich, weshalb sich mit derartigen Profilen lediglich kleinere Glasanbauten realisieren lassen. Zudem beeinträchtigt der Stahlkern die Wärmedämmung.

Die Ausdehnung bei Hitze hat letztlich auch zur Folge, dass bei den äußeren Profilen eigentlich nur Weiß als Farbe infrage kommt. Eine klassische Pfosten-Riegel-Konstruktion ist mit Kunststoff nicht möglich.

Da Fenster- und Türenelemente keine Kräfte aus dem Bauwerk aufnehmen dürfen, ist ein statisch tragendes System aus Alu, Stahl oder Holz erforderlich, welches mit Kunststoffelementen ausgefacht werden kann

Quelle: http://www.wintergarten-fachverband.de

Atelier Chapelle

Rue Perkiets 49
4837 Membach

DachTürenFensterWintergartenSonnenschutzGeländerGaragentore

Plouvier & Sohn

Nidrum, Alter Malmedyer Weg 13
4750 Bütgenbach

DachHolzständerTürenFensterWintergartenTreppenDämmstoffe - IsolierungFassadePhotovoltaikInnenausbauZimmertüren

Fensterbau Mersch A. & Co AG

Metz 21 (ehemals Luxemburger Str. 107)
4780 St. Vith

TürenFensterBrandschutzWintergartenSonnenschutzGaragentoreRollladen

Schreinerei Mersch PGmbH

Galhausen, Mühlenteichweg 35-36
4780 St. Vith

InneneinrichtungSchreinerTürenFensterWintergartenTreppenBodenbelag, ParkettInnenausbauZimmertüren

Paysage WINTERS Landschaften (Heinz Winters & Valérie Radermecker)

Hochstrasse 160
4700 Eupen

Garten- und LandschaftsbauMöbelArchitektBauen & RenovierenWintergartenHallenbauErdarbeiten

Bati-Center

Gewerbestraße 24
4731 Eynatten

DachGarten- und LandschaftsbauSanitärBaustoffhandelHolzständerTürenFensterBadezimmerWintergartenTreppenDämmstoffe - IsolierungFassadeInnenputzBodenbelag, ParkettZimmertüren

KELLER AG

route de Wilwerdange 38-40
9911 Troisvierges

TürenFensterWintergartenSonnenschutz

Jani-Bau

Textilstraße 16
4700 Eupen

InneneinrichtungSchreinerTürenFensterWintergartenHolzbauGaragentore

Schreinerei Vincent Messerich

Z.A.E.R. - Op der Héi
9809 Hosingen

MöbelSchreinerTürenFensterWintergartenTreppenBodenbelag, ParkettInnenausbauSonnenschutzZimmertüren

Prämiensuche