TOP
Sie befinden sich hier: News > 2014 > BATIBOUW 

Die Batibouw


Neuen Trends auf der Spur…Batibouw 2014

Kommenden Donnerstag, am 20. Februar, geht es in Brüssel wieder los. Rund 1.000 Unternehmen präsentieren Ihre Produkte, Dienstleistungen und die neusten Trends aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Renovieren und Einrichten.

Ob Heimwerker, Trend-Interessierter oder Bau- und Renovierungswilliger - die Batibouw ist die perfekte Gelegenheit, einfach mal in eine interessante Welt rein zu schnuppern und Neues zu erfahren.
So auch fĂĽr unser bauenundwohnen-Team! Wir werden auf der Batibouw anwesend sein und uns die neusten Trends mal etwas genauer anschauen.
Drei aktuelle und wichtige Themen werden in diesem Jahr auf der Batibouw näher beleuchtet: „Bezahlbares Wohnen“, „Energieneutral bauen“ und „Die Rückkehr des Holzes“.

Vorab haben wir uns diese drei Themen mal ein wenig genauer angeschaut…

1) Bezahlbares Wohnen

Wie Hypotheken-Darlehen in Zukunft stattlich bezuschusst werden, ist bereits seit einiger Zeit ein heikles und noch sehr undurchsichtiges Thema, vor allem in Flandern. Ab dem 1. Juli 2014 liegt die Befugnis nicht mehr bei dem Föderalstaat, sondern werden sich die einzelnen Regionen dieser Thematik annehmen müssen. Zwar hieß es bisher immer, der sogenannte Wohnbonus 2.0, der Steuervorteil für Hypothekendarlehen also, verändere sich nicht, jedoch ist man sich dieser Aussage, so scheint es zumindest, nun nicht mehr so sicher. Denn der flämische Rat für Wohnungsbau hat der Regierung in einem Gutachten angeraten, den Wohnbonus zu reformieren. Auch die flämischen Grünen befinden eine genaue Prüfung für wichtig.
Auf der Batibouw finden tägliche Infositzungen rund um dieses Thema statt. Fachleute erklären die verschiedenen finanziellen Möglichkeiten und erläutern worauf man bei einem Bau- oder Renovierungsprojekt achten muss.  Hier (http://www.livios.be/nl/extra/bouwbeurzen/batibouw-brussel/livios-infosessie-betaalbaar-%28ver%29bouwen/) können Sie sich für diese Infositzungen einschreiben!

2) Energieneutral bauen

Europa verlangt von seinen Mitgliedstaaten ab 2021 BEN-Bauten zu realisieren. BEN steht für „beinahe energieneutral“ (zu English: nearly zero energy building). Neubauten, aber auch bereits bestehende Gebäude sollen möglichst BEN gebaut werden. Doch ist diese Theorie wirklich so einfach umsetzbar? Besser isolieren, bessere Luftdichtheit, mehr Sonnenschutz, energieeffiziente Belüftung usw. Geht das so einfach? Informieren Sie sich auf der Batibouw!

3) Das groĂźe Comeback: Holz, Holz und nochmal Holz

Ob in der Küche, im Bad, im Schlafzimmer oder im Living. Das Naturmaterial Holz ist zurzeit so gefragt wie noch nie. Nicht nur Möbelstücke aus Holz, sondern auch Wandverkleidungen, Fußbodenbelag, Türen,  Decken oder Deko-Artikel, sowohl für drinnen als auch für draußen, und in allen Farben und Variationen, sind der letzte Schrei.
Holz kreiert eine warme, gemütliche Atmosphäre, verleiht Ihrer Einrichtung einen gewissen Charme. Und strahlt die Werte aus, nach denen wir uns alle nach einem stressigen Tag oder einer anstrengenden Woche sehnen: Ruhe, Entspannung und Kontinuität.
Auf bauenundwohnen.be berichteten wir bereits über einen Trend, bei dem ohne Holz nichts läuft: der Alpenlook. (Lesen Sie hier mehr!)
Auch für Vintage-Liebhaber ist Holz perfekt. Durch verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten lassen sich die unterschiedlichsten Grade der Abnutzung bei Holz simulieren.

Sie merken, die Möglichkeiten Holz zu nutzen sind unendlich. Auf der Batibouw erwarten uns sicherlich eine Reihe interessanter Neuheiten, ob ausgefallen oder traditionell.

Wir sind fĂĽr Sie dabei!