TOP
Sie befinden sich hier: News > 2014 > Winterfest 

Winterfest


Auch wenn es noch ein paar Monate hin sind: FĂŒr manche HĂ€uslebauer und Renovierer steht jetzt schon fest, dass Ihr Bau bis zur Winterpause nicht mehr weit genug fortschreiten wird, aus verschiedensten GrĂŒnden. Damit das Heim in der kalten Jahreszeit keinen Schaden nimmt, sollte es winterfest gemacht werden.

Baufirmen, die im Auftrag des Bauherren arbeiten, sind hierfĂŒr verantwortlich.
Wenn auf dem Bau viel in Eigenleistung gestemmt wird, sollte der Bauherr wissen, wie sein neues Eigenheim vor der Witterung zu schĂŒtzen ist.

Ohne Dach
Sind Keller und Erdgeschoss fertig und nur das Dach fehlt, gibt es zwei Dinge zu tun. Erstens muss der offene Zugang der Kellertreppe abgedichtet werden, damit weder Regen noch Schnee in den Keller eindringen. Wasser, was lange im Keller steht, wird von Boden und WĂ€nden aufgenommen. Dies kann zu SchĂ€den an der Bausubstanz fĂŒhren. Stehendes Wasser und Schnee sollte beseitigt und der Zugang frĂŒhzeitig abgedichtet werden. Baufolie finden Sie im Bauhandel. Einfach ĂŒber den Eingang zur Kellertreppe legen und mit Steinen oder Balken beschweren.
Allgemein gilt, alle Löcher, die fĂŒr die spĂ€tere Verlegung von Leitungen angelegt wurden, abzudecken.

Offenen Mauerkronen werden ebenfalls mit Folie abgedeckt. Es soll verhindert werden, dass Wasser in die Steine eindringt. Bei Frost dehnt Wasser sich aus, wobei der Druck Risse in die Steine sprengen kann. Hinzu kommt, dass nasse Mauern lange trocknen mĂŒssen. Vermeiden Sie, dass sich das Verputzen im FrĂŒhjahr verzögern wird.

Mit Dach
Auch wenn Dach und Fenster schon drin sind, sollten Sie gut prĂŒfen, ob alle Löcher geschlossen und abgedichtet sind. Wurden in den unteren Etagen schon Estrich und Putz angebracht, befindet sich viel Feuchtigkeit im Bau. Elektrische HeizgerĂ€te können beim Trocknen ĂŒber den Winter hinweg abhelfen. Das Problem: feuchte Luft steigt nach oben und kondensiert am Holz des Dachstuhls. Schimmel findet dort ideale Bedingungen.
Um noch mehr Feuchtigkeit vom Bau fern zu halten, sollte das Wasser aus Regenrinnen und Fallrohren weggeleitet werden. Vergewissern Sie sich, dass das Wasser nicht unmittelbar an der Außenwand ins Erdreich sickert. Montieren Sie ein lĂ€ngeres Rohr an der Regenrinne und leiten Sie so das Wasser ins umliegende GelĂ€nde.
AußentĂŒren, Fenster und sonstige Öffnungen sollten mit einem Holzrahmen bespannt mit einer einfachen Baufolie verschlossen werden, das sollte bis zum nĂ€chste FrĂŒhjahr halten und das Arbeiten im Rohbau etwas Angenehmer machen.

Baustelle vor Einbruch schĂŒtzen
Da ein Rohbau in der Regel im Winter nicht oft besucht wird, ist die Gefahr von Einbruch oder Vandalismus groß, selbst wenn Fenster und AußentĂŒren schon montiert sind. Ein Bauzaun kann ein Minimum an Schutz gewĂ€hrleisten.
Werkzeug und Baumaterial wie Zement, Steine und DÀmmstoffe lagern Sie, wenn möglich, trocken und diebstahlsicher. Schauen Sie selbst in regelÀssigen AbstÀnden vor Ort vorbei.

Unsere Partner in Ostbelgien beraten Sie gerne!

Alles fĂŒr den Bau in Ostbelgien

Ambiente AG

Luxemburger Straße 79a
4780 St. Vith

InneneinrichtungKĂŒchenBaustoffhandelSteinmetzBadezimmerTreppenBodenbelag, ParkettInnenausbauDekoration

Containerdienst Steffens PGmbH Michael Burtscheidt

Emmaburgerweg 21A
4728 Hergenrath

BaustoffhandelStahlbetonarbeitenRecycling / Entsorgung

BĂŒllinger Holzhandel

Morsheck 10b
4760 BĂŒllingen

BaustoffhandelSchreinerTĂŒrenTreppenHolzhandelZimmertĂŒren

M-PRO

Industriezone I
4780 St. Vith

DachGarten- und LandschaftsbauBaustoffhandelDĂ€mmstoffe - IsolierungFassadeBodenbelag, ParkettInnenausbau

Roofland

Talstraße 14
4780 St. Vith

DachBaustoffhandelHolzstĂ€nderTĂŒrenTreppenDĂ€mmstoffe - IsolierungZimmertĂŒren

Mertes Energie

Honsfeld 92
4760 BĂŒllingen

SanitÀrBaustoffhandelBadezimmerDÀmmstoffe - IsolierungHeizsystemeSolarPhotovoltaikSauna/Wellness/Infrarot

FINN-ROOF

Zur DomÀne 23
4750 BĂŒtgenbach

DachBaustoffhandelDĂ€mmstoffe - IsolierungFassade