TOP
Sie befinden sich hier: News > 2015 > Individuelle_Kläranlage 

Individuelle Wasserklärung: Bedienungsanleitung


Wenn Sie keinen Zugang zu einer Kläranlage haben, müssen Sie Ihr Haus mit einem individuellen Klärsystem ausstatten.

Welche Komponenten gibt es?
Das System einer privaten Kläranlage arbeitet in 3 Schritten:  Vorbehandlung, eigentliche Behandlung und finale Entsorgung der gereinigten Gewässer.

  • Die Vorbehandlung in der Klärgrube hat das Ziel, die Verunreinigungen im Wasser abzusetzen und verschiedene Verschmutzungen zu zersetzen (dank Bakterien, die ohne Sauerstoff leben - anaerob). Ein Entfetter übernimmt die Aufgabe, Fette aus den Spülwassern zu trennen, die in die Toilettenwasser fließen.

  • Bei der eigentlichen Behandlung wird unterschieden:
    • Erweiterte Vorrichtungen (extensiv): Ihr Funktionsprinzip basiert auf einer natürlichen Behandlung mittels Filtern und sumpfartigen, nachgestellten Feuchtgebieten,… Diese Vorrichtung benötigt zwar mehr Platz, dafür aber weniger Unterhalt und Betreuung (kein mechanischer Eingriff). Sie kann sogar gewisse ästhetische Vorteile bieten.

    • Intensive Vorrichtungen: Sie bestehen aus einer Ansammlung verschiedener Klärsysteme mit mechanischer Behandlung und Sauerstoffzufuhr. Eigentlich sind es Mini-Kläranlagen.
  • Die Entsorgung der gereinigten Gewässer geschieht entweder über ein Oberflächengewässer oder einen künstlich angelegten Ablauf für Regenwasser (Bach, Fluss, Weiher, Graben, Rinne), oder durch Versickern im Boden (Verteilung durch Drainagen, Sandfilter, …), wenn sie sich nicht in der Nähe eines Trinkwasser-Schutzgebietes befindet (Verschmutzungsrisiko des Grundwassers).

Achtung: Regenwasser darf in keinem Fall durch die individuelle Kläranlage geleitet werden! Es wird entweder aufgefangen um im Haushalt genutzt zu werden (Bsp. Toilettenspülung), oder es wird an der individuellen Kläranlege vorbei geleitet um danach mit den gereinigten Abwässern abgelassen zu werden.

Unterhalt
Ein schlecht funktionierendes System kann Pannen, Verstopfung der Filter, schlechte Gerüche oder andere Probleme verursachen. Das gute Funktionieren hängt von der Qualität des Klärsystems ab, von seiner korrekten Installierung und einem regelmäßigen Unterhalt (Leerung, Reinigung). Reinigungsmittel, wie Javelwasser, sollten absolut vermieden werden, da sie die Mikroorganismen abtöten, die für die Reinigung der Abwässer sorgen. In regelmäßigen Abständen sollten Sie die verschiedenen Elemente Ihres Klärsystems kontrollieren lassen. Es wird angeraten, die Klärgrube einmal im Jahr leeren zu lassen.

Genehmigung zu klären
Seit dem in Kraft treten der Umweltgenehmigungen im Jahre 2002, müssen Sie vor dem Start der Bauarbeiten für Ihre individuelle Kläranlage eine Anfrage bei der Gemeindeverwaltung stellen.

Unsere ostbelgishen Partner beraten Sie gerne.

Ihr ostbelgischer Partner für die Abwasserreinigung:

HENRI SCHMETZ sprl

Bambusch 76b
4850 Moresnet

KanalarbeitenKläranlagen

Ro-Ca-Tec AG

Kettenis, Aachener Straße 316
4701 Eupen

KanalarbeitenKläranlagen