TOP
Sie befinden sich hier: News > 2016 > Edelstahl 

Edelstahl ‚Äď Werkstoff der Zukunft


Warum Edelstahl f√ľr architektonisches Bauen und f√ľr Bauzwecke verwenden? Erstens, weil es sich um ein wunderbares Konstruktionsmaterial mit einer hohen √§sthetischen Attraktivit√§t f√ľr alle Arten von Formen wegen seiner ausgezeichneten Formbarkeit handelt.

Ein anderer wichtiger Grund f√ľr den Erfolg von Edelstahl ist die Tatsache, dass er zu den dauerhaftesten Baumaterialien, die jemals erfunden wurden, geh√∂rt. Wegen seiner sich selbstreparierenden Eigenschaften, richtig ausgew√§hlt und hergestellt, halten Edelstahlkonstruktionen mindestens ein Leben lang.

Dort wo die Umgebungen aggressiver sind, beispielsweise in stark umweltverschmutzten Bereichen und in K√ľstenn√§he, verhalten sich richtig ausgew√§hlte Edelst√§hle wie niemals ber√ľhrt.
Die geringen Unterhaltungskosten und seine Langlebigkeit, lassen Edelstahl zum bevorzugten Konstruktionsmaterial im 21. Jahrhundert werden.

Nach ihrem Gebrauch sind Edelstähle zu 100% und uneingeschränkt wiederverwertbar. Es gibt keine Limits bei der Wiederverwendung. Schrott kann wieder zur Herstellung von Edelstahl benutzt werden und reduziert damit signifikant die Umweltbelastungen.

Warum Edelstahl rostfrei ist!

Seine Korrosionsbest√§ndigkeit verdankt Edelstahl einer einfachen chemischen Reaktion: Verursacht durch den Chromgehalt (10%) des Stahls in Verbindung mit dem Sauerstoff der Luft oder auch des Wassers bildet sich an der Oberfl√§che eine hauchd√ľnne Passivschicht. Sie wehrt alle aggressiven Substanzen ab. Und wenn sie durch √§u√üere Einwirkungen einmal besch√§digt wird, bildet sie sich in Bruchteilen von Sekunden aus der Matrix des Stahls heraus neu. Die Korrosionsbest√§ndigkeit wird in erster Linie durch den Chromanteil bewirkt. Eine Steigerung kann durch Nickel und Molybd√§n aber auch durch andere Legierungsmittel erzielt werden. So gibt es heute eine Vielzahl an Edelstahl- Rostfrei-Sorten, die in ganz bestimmten Legierungsvarianten auf spezielle Anwendungen zugeschnitten sind.

Edelstahl in der Architektur

Edelstahl, der universelle Werkstoff. Er erm√∂glicht das ganze Spektrum vom Tragwerksbau √ľber Fassadenverkleidung, Dachgestaltung bis zum technischen und dekorativen Innenausbau. So findet er im privaten Bau ebenso vielf√§ltigen Einsatz wie im Objektbau und in stark frequentierten Transitr√§umen. Als Wand- oder Deckenverkleidung inszeniert er im Wechselspiel mit Licht R√§umlichkeiten immer wieder neu und schafft so funktionale L√∂sungen von bleibendem √§sthetischen Wert. Treppen und Gel√§nder aus nichtrostendem Edelstahl verbinden pures Design mit durchdachter Funktion: Transparente Leichtigkeit, angenehme Haptik,¬† Pflegeleichtigkeit und ausgesprochene Verschlei√üfestigkeit gestalten jeden Aufgang einfach gl√§nzend.

RF Montagebau PGmbH

Gewerbestraße 32b
4730 Raeren

MetallverarbeitungT√ľrenFensterGaragentore

METALLBAU ERWIN HANSEN

Aachener Straße 263
4700 Eupen

MetallverarbeitungBauschlosserKunstschmiedTreppenGeländerZäune & Gitter