TOP
Sie befinden sich hier: News > 2016 > Fassadenfarbe 

Fassadenfarbe: Wie sie wirken, welche passen


Regelmäßig braucht die Fassade einen neuen Anstrich. Aber welche Farbe passt? Persönlicher Geschmack bestimmt die Auswahl, aber auch Umgebung, Gesetzgebungen und Hausgröße sind entscheidend.
Blau, Rot oder Weiß: Der Farbton eines Hauses bestimmt den ersten Eindruck des Besuchers und ist somit die Visitenkarte des Hauses.

Regelmäßig die Fassade überprüfen
Alle 8 bis 15 Jahre ist es Zeit, einen neuen Anstrich der Fassade ins Auge zu fassen - je nachdem, wie sie sich die Oberfläche präsentiert. Verschmutzungen entstehen durch Staubablagerung oder Algenwachstum. Bei größeren Schäden wie gravierenden Rissen sind Sofortmaßnahmen zu treffen, um Folgeschäden und höhere Kosten zu vermeiden. Hausbesitzer sollten sich regelmäßig die Hausfassade ansehen und kleinere Schäden beheben.

Vorschau
Ein Fassadenanstrich soll über Jahre hinweg halten. Daher muss die Wahl wohl überlegt sein: Ob zu dem eigenen Haus ein kräftiger oder eher dezenter Farbton passt, kann durch eine Simulation aschaulich dargestellt werden, beispielsweise von Ihrem ostbelgischen Malermeister, indem Sie ihm ein Foto des Hauses geben. Es geht auch mal schnell zu Hause:  Das Haus fotografieren, das Foto in Schwarz-weiß ausdrucken und die Fassade farbig anmalen.

Lage beachten
Guter Rat ist hier teuer. In der Farbenlehre wirken zwar warme Töne (z.B. Orange) wie ein «Herzliches Willkommen», kalte Töne wie Grün  hingegen eher distanzierter. An einem Haus spielen aber mehrere Faktoren wie Größe, Lage und Sonneneinstrahlung eine Rolle, die eine Farbe stets anders wirken lassen. Rot wirkt grundsätzlich anregend, am falschen Gebäude kann es jedoch aggressiv und gewaltig wirken.
Auffällige Farben wie Grün, Blau oder Pink wirken vor allem bei größeren Gebäuden aufgrund der Fläche anstrengend. Sie dominierten ihre Umwelt. Grelle Farben passen eigentlich selten, weil sie weniger mit der Umgebung und dem Baubestand harmonieren. Passt die Fassadenfarbe hingegen zum Gesamtkonzept von Bauart, Garten, Balkon und Dach, entsteht ein harmonisches Ganzes.

Gemeinde kann Fassadenfarbe vorgeben
Auch zur Umgebung soll der Hausanstrich passen. Vielerorts gibt es Bestimmungen der Gemeinde. Problematisch wird es oft mit dunklen Vollfarbtönen und mehrfarbigen Fassaden. Wenn Sie nicht sicher sind, wie die Gesetzgebung in Ihrer Gemeinde ist, stellen Sie einfach einen Genehmigungsantrag.
Farbkonzept mit Gartenkonzept kombinieren
Vielleicht aus Vorsicht wählen Hausbesitzer daher gerne unauffällige Farbtöne. Weiß und dezente Gelbtöne sieht man oft. Doch auch starke Farben kann man in Maßen nutzen: Statt der ganzen Fassade kann auch nur eine Hauswand bunt gestrichen werden. Um das Farbkonzept mit dem Gartenkonzept zu verbinden, könnte die zum Garten zeigende Hauswand farblich hervorgehoben werden. Experimentierfreunde können auch farbige Akzente, wie Muster oder Streifen einbauen.

Nachteile von farbigen Fassaden
Doch so eine farbige Fassade hat auch Nachteile - sie ist anfälliger. Leuchtende Farben gibt es im Gegensatz zu Erdtönen meist nur mit organischen Pigmenten, die weniger lichtbeständig sind als Farben mit mineralischen Pigmenten.
Helle Farben neigen eher zur sogenannten Kreidung als dunkle - ihre Beschichtung reibt schneller ab. Diese Kreidung fällt auf einer weißen Fassade weniger auf als bei kräftigen Farben. Unterm Strich sind Farben beständiger, wenn sie einen hohen Bindemittelanteil besitzen.

Das richtige Wetter zum Streichen auswählen
Streichen oder Sprühen kann man nur bei mittelprächtigem Wetter. Hitze, Kälte und Regen sind keine optimalen Bedingungen für Malerarbeiten. Damit die Inhaltsstoffe der Farbe sich gut verbinden und trocknen, sollte es während der Arbeiten und mindestens eine Stunde danach nicht regnen, und die Temperaturen sollten nicht unter zehn Grad liegen - aber es sollte auch nicht zu warm sein.

Am Ende gibt es ein neues Wohngefühl
Ist die Arbeit getan stellt sich das Gefühl ein, mal wieder richtig Ordnung geschaffen zu haben. Ein neuer Eindruck des Eigenheims und der Nachbarschaft entsteht.

Fragen Sie bei Ihrem ostbelgischen Spezialisten nach!

Ihr ostbelgischer Fassadenspezialist

B. CHANTRAINE

Bergstraße 7
4710 Lontzen

AnstreicherMalerarbeitenDämmstoffe - IsolierungFassadeInnenputzBodenbelag, ParkettDekoration

Markus Schleck Anstreicher

Honsfeld 108 E1
4760 Büllingen

AnstreicherInnenputzBodenbelag, Parkett

SA Werner Müller AG

Obere Rottergasse 18
4700 Eupen

AnstreicherMalerarbeitenFassade

K.S. Malerarbeiten

Schönberg, Manderfelder Straße 28
4782 St. Vith

AnstreicherMalerarbeitenFassade