TOP
Sie befinden sich hier: News > 2016 > LED-Lampen 

LED-Lampen

Auch der Stromverbrauch wird im Zeitalter steigender Energiekosten immer wichtiger. Durch das¬†Gl√ľhlampenverbot¬†und der damit einhergehenden schrittweisen Abschaffung, wurde die klassische Gl√ľhbirne vom Markt verbannt.

Die Licht-emittierende Diode, kurz LED, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Wo die LED vor Jahren noch kritisiert wurde, wird sie heute hochgelobt.

 

Vorteile der LEDs - Stromsparend und bequem


¬† - sehr geringer Stromverbrauch (6 mal weniger als herk√∂mmliche Gl√ľhbirne)

  - ohne Quecksilber und andere gesundheitsgefährdende Stoffe

  - hohe Lichtausbeute möglich

  - leichter Austausch / Wechsel dank einheitlicher Fassungen

  - lange Lebensdauer der LED Lampen (Bis 50.000 Std.)

  - keine Einschaltverzögerung (bei Energiesparlampen der Fall)

¬† - Entsorgung nicht als Sonderm√ľll (bei Energiesparlampen der Fall)

 

Die geringe Lichtausbeute war in der Vergangenheit das gr√∂√üte Problem bei LEDs. Aus diesem Grund hatten Energiesparlampen lange den vorherrschenden Platz am Markt. Doch die Entwicklungen liefen in der Zwischenzeit auf Hochtouren. Mittlerweile sind zahlreiche Verbraucher von Energiesparlampen wiederum auf LEDs umgestiegen. Gr√ľnde gibt es viele. Zum einen kommen LEDs¬†ohne gef√§hrliches¬†Quecksilber¬†aus, das vielen Verbrauchern ein ungutes Gef√ľhl bescherte. Schlie√ülich besteht beim Zerbrechen dieser Lampen erh√∂hte Gefahr f√ľr die Gesundheit. LED-Lampen enthalten keine gesundheitsgef√§hrdenden Stoffe und die¬†√Ėko-Bilanz¬†gestaltet sich aufgrund des¬†geringen Stromverbrauchs¬†deutlich positiver.

Zum anderen sorgten die hohen Anschaffungskosten von hochwertigen Energiesparlampen f√ľr einen bitteren Nachgeschmack beim Kauf. Nicht selten kostet ein Exemplar √ľber zehn Euro. Und die auf Verpackungen angek√ľndigte Lichtausbeute blieb nicht selten eine leere Versprechung. Viele Modelle konnten mit dem Lichtspektrum der klassischen Gl√ľhbirne nicht mithalten. Anders sieht es mittlerweile bei LEDs aus. Die¬†Lichtausbeute wurde markant weiterentwickelt¬†und auch die Technologie hat sich zum Positiven gewandelt. Die optischen Ver√§nderungen fallen aber besonders auf. Vor Jahren waren LEDs lediglich als die typische kleine Leuchtdiode bekannt. Mittlerweile sehen die¬†sparsamen Leuchtmittel¬†den Energiesparlampen sehr √§hnlich und k√∂nnen in herk√∂mmliche Fassungen wie E27 oder E14 geschraubt werden. Das wiederum f√ľhrte dazu, dass der¬†Austausch leichter¬†f√§llt und die Nachfrage nach LED-Lampen steigt.

Das Leuchtmittel √ľberzeugt mit¬†langer¬†Lebensdauer¬†und einem Minimum an Verbrauch. Im Vergleich bieten LEDs die h√∂chste¬†Energieeffizienz. Sie gleichen die Nachteile der Energiesparlampen aus und bringen den Komfort der Gl√ľhbirnen zur√ľck. Beispielsweise m√ľssen sich Nutzer der modernen LED-Lampen nicht mehr √ľber¬†Verz√∂gerungen¬†beim Einschalten √§rgern, wie es viele bei den Energiesparlampen gew√∂hnt waren. LEDs brennen sofort und liefern ohne Anlaufphase die volle Lichtintensit√§t. Aus diesem Grund k√∂nnen die Lampen auch √ľberall eingesetzt werden. Der Einsatz von Energiesparlampen war aufgrund der Verz√∂gerungen und der begrenzten Anzahl von Schaltzyklen auf bestimmte Einsatzorte begrenzt. F√ľr Flure oder WCs schieden sie von vornherein aus, weil das h√§ufige An- und Ausschalten die Lebensdauer drastisch senkte. Die LED sorgt hier f√ľr Abhilfe.

 

Nachteile der LED-Lampen - der relativ hohe Preis


  - relativ teuer in der Anschaffung

  - nicht so stark wie Halogen

¬† - g√ľnstige LED Lampen¬†b√ľ√üen relativ schnell an Lichtst√§rke ein

 

Nachteilig bei den LED-Lampen ist noch immer der¬†Preis. Im Vergleich zu herk√∂mmlichen Gl√ľhbirnen m√ľssen Sie f√ľr LED-Lampen deutlich tiefer in die Tasche greifen. Da aber bereits hochwertige Exemplare f√ľr unter zehn Euro angeboten werden, ist es sinnvoll, statt Energiesparlampen LED-Lampen auszuprobieren, um die Vorteile pers√∂nlich zu testen. Denn sie bieten ein Maximum an Effizienz und eine positivere √Ėko-Bilanz. Das Sparpotenzial ist enorm. Falls Sie unsicher sind, warten Sie noch einige Monate. Denn aufgrund des steigenden Marktdrucks zwischen den Herstellern, der durch die erh√∂hte Nachfrage zus√§tzlich angeheizt wird, werden die Preise kontinuierlich fallen.

 

Quelle : www.energieheld.de