TOP
Sie befinden sich hier: News > 2016 > Stromverbrauch 

Wie viel Stromverbrauch ist noch normal?


Viele Menschen haben eine ungef√§hre Vorstellung davon, wie viel Strom sie Jahr f√ľr Jahr verbrauchen. Doch wie viel verbrauchen andere vergleichbare Haushalte? Wie hoch w√§re also das Sparpotenzial, wenn man gezielt Strom sparen w√ľrde? Und was sind eigentlich die Stromfresser im Haushalt?


Stromverbrauch im Single-Haushalt:

  • Im Ein- oder Zweifamilienhaus: Als gering weist der Stromspiegel einen Jahresverbrauch von weniger als 1500 Kilowattstunden (kWh) aus. Ein¬†mittlerer Verbrauch liegt bei 2700 bis 3200 kWh, sehr hoch w√§ren 4200 kWh.
  • Im Mehrfamilienhaus: Gering ist ein Verbrauch von unter 800 kWh. Der mittlere Verbrauch liegt bei 1300 bis 1500 kWh und ab 2500 kWh hat man einen sehr hohen Stromverbrauch.

 

Stromverbrauch im Zwei-Personen-Haushalt:

  • Im Ein- oder Zweifamilienhaus: Niedrig ist ein Stromverbrauch von unter 2100 kWh. Ein mittlerer Stromverbrauch liegt zwischen 3000 und 3300 kWh. Sehr hoch ist ein Verbrauch von √ľber 4500 kWh.
  • Im Mehrfamilienhaus: Ein Verbrauch unter 1300 kWh ist gering, bei 2000 bis 2300 kWh liegt man im Mittel und ein Verbrauch von √ľber 3200 kWh ist sehr hoch.


Stromverbrauch im Vier-Personen-Haushalt

  • Im Ein- oder Zweifamilienhaus: Bei bis zu 3000 kWh im Jahr hat man einen geringen Verbrauch. Der mittlere liegt bei 4000 bis 4500 kWh. Mehr als 6000 kWh w√§ren ein sehr hoher Verbrauch.
  • Im Mehrfamilienhaus: Niedrig ist ein Jahresverbrauch bis 2000 kWh. Der mittlere Verbrauch liegt zwischen 3000 und 3400 kWh. Ein Verbrauch von √ľber 4600 kWh w√§re sehr hoch.

 

Strom f√ľr Warmwasser ist nicht mit einberechnet.

Je mehr Strom man verbraucht, desto gr√∂√üer ist das Einsparpotenzial. Bei sehr hohem Verbrauch kann sich bei besonders starken Stromverbrauchern wie zum Beispiel dem K√ľhl- und Gefrierschrank sogar die Anschaffung eines neuen und effizienten Ger√§ts schnell bezahlt machen. Doch auch ohne einen Neukauf kann man mit einfachen Mitteln Strom sparen..

Um wirklich Strom zu sparen, darf man sich nicht nur auf moderne Technik verlassen. Vor allem mit dem eigenen Verhalten kann man zu einem sparsameren Stromverbrauch beitragen: So sollte man sich angewöhnen, nicht benötigte elektrische Geräte komplett auszuschalten und sie nicht im Stand-by-Modus zu belassen, wo sie weiter Strom verbrauchen.

Solche "Leerlaufverluste" im Durchschnittshaushalt rund zehn Prozent des gesamten Stromverbrauchs aus.

Einen Gro√üteil des verbrauchten Stroms frisst die sogenannte "Wei√üe Ware" ‚Äď also Hausger√§te wie Wasch- und Sp√ľlmaschine, Trockner, Herd und K√ľhlschrank. Abh√§ngig vom sonstigen Stromverbrauch macht die "Wei√üe Ware" zwischen 25 und 45 Prozent des Gesamtbedarfs aus. Entsprechend gro√ü ist das Stromspar-Potenzial bei Waschmaschine und Co. Hier kann man sowohl durch moderne, energieeffiziente Ger√§te Strom sparen als auch durch sein eigenes Verhalten.

Bei jeder W√§sche sollte die Trommel so voll gemacht werden, dass zwischen W√§sche und oberem Trommelrand nur gut eine Handbreit Platz bleibt. Voller sollte die Waschmaschine nicht sein, weil die Kleidung sonst nicht immer ordentlich sauber wird. Warten Sie am besten mit dem Waschen bis Sie eine ganze Ladung zusammen haben. Auch wenn es extra einen Knopf f√ľr eine nur halbvolle Ladung gibt, wird hier f√ľr die W√§sche im Verh√§ltnis deutlich mehr Energie ben√∂tigt.

 

So setzt sich Ihr Stromverbrauch zusammen:

  • 27% - PC / TV / AUDIO
  • 17% - K√ľhl- und Gefrierger√§te
  • 13% - Waschen & Trocknen
  • 11% - Kochen
  • 9% - Licht
  • 7% - Sp√ľlen
  • 16% - Sonstiges

 

Quelle: zuhause.de

Elektriker f√ľr Ostbelgien

Elektro Born & Meyer

Z.I. Giällewee 7
9749 Fischbach

ElektrikerAlarmanlagenGebäudeautomationSolarPhotovoltaik

ISYTEC

Morsheck 13
4760 B√ľllingen

ElektrikerBrandschutzAlarmanlagenGebäudeautomationPhotovoltaik

EIBeLux

Ascheider Wall 6A
4780 St. Vith

ElektrikerAlarmanlagenGebäudeautomationHeizsystemePhotovoltaik

RMI Rauschen Martin Installationen

Maldingen 17a
4790 Burg-Reuland

ElektrikerSanitärHeizsystemeWärmepumpeHeizölHolzSolar

Elektrotechnik Giebels Stefan PGmbH

Meyerode, Martinusstraße 38
4770 Amel

ElektrikerBrandschutzAlarmanlagenGebäudeautomationPhotovoltaikLED-Beleuchtung

PhotoLight s.a.

Z.I. Fischbach, Giällewee 10
9749 Fischbach

ElektrikerInneneinrichtungPhotovoltaikLED-Beleuchtung

Schmetz Christophe Elektrotechnik

M√ľrringen, Steffesgasse 19
4760 B√ľllingen

Elektriker