TOP
Sie befinden sich hier: News > 2017 > Geothermie 

Mit Geothermie clever heizen 

Der Begriff Geothermie beschreibt das Prinzip, mit Erdwärme zu heizen. Gerade in Zeiten, wo die Heizölpreise stark schwanken und energetische Aspekte auch bei privaten Bau- und Renovierungsprojekten immer mehr in den Mittelpunkt rücken, lohnt sich die Auseinandersetzung mit der Geothermie.


Flächenkollektoren

Um Erdwärme zu nutzen, ist nicht unbedingt eine Bohrung nötig. In Ostbelgien setzen viele Bauherren auf Flächenkollektoren, die schon in wenigen Metern Tiefe ausgelegt werden können.

Das Prinzip:

In einigen Metern Tiefe werden Flächenkollektoren ausgelegt. Die Flüssigkeit in den Kollektoren nimmt die Wärme aus der Erde auf. Schon in einigen Metern Tiefe ist die Umgebungstemperatur hoch und stabil genug, um sie mit Hilfe der Flächenkollektoren einzufangen, anschließend mit Hilfe einer Wärmepumpe anzuheben und sie so zum Heizen eines Wohnhauses zu nutzen. Der Fachmann berät Bauherrn und Bauherrin bezüglich der benötigten Fläche, der Auslegungstiefe, der Kosten und der Rentabilität.

Die Vorteile:

  • Je nach Modell kann die Wärmepumpe auch zur Wassererwärmung sowie zur Kühlung im Sommer eingesetzt werden.
  • Das Prinzip der Geothermie mit Flächenkollektoren ist ohne großen Aufwand zu realisieren und kommt ohne fossile Brennstoffe aus. Wird der benötigte Strom zusätzlich mit Hilfe einer Photovoltaikanlage gewonnen, ist die Energieversorgung des Hauses unabhängig und emissionslos.
  • Nach der Erstanschaffung fallen keine, bzw. nur noch sehr geringe, heizbezogene Kosten an.

Die Nachteile:

  • Zum Auslegen der Flächenkollektoren wird eine größere Fläche ohne starkes Gefälle benötigt. Auf kleinen Baugrundstücken oder einem Grundstück mit starkem Gefälle kommt dieses Heizsystem also eher nicht in Frage.
  • Die benötigte Fläche darf später nicht versiegelt werden und muss wasserdurchlässig bleiben.

Die Anschaffung eines Erdwärmeheizsystems ist mit hohen Einstiegskosten verbunden. Diese können aber gegebenenfalls durch Prämien gemindert werden. Ob Sie Anspruch auf eine Energieprämie haben, erfahren Sie hier.


Erdwärme aus der Tiefe

Das Prinzip:

Im Gegensatz zu der oben beschriebenen Vorgehensweise wird bei der Erdwärmegewinnung aus der Tiefe eine Bohrung durchgeführt. Die Erdwärme wird also nicht direkt unter der Oberfläche, sondern in vielen Metern Tiefe gewonnen. Wie tief gebohrt werden muss, hängt von der Bodenbeschaffenheit ab. Bei privaten Bohrungen geht man von einer mittleren Bohrtiefe von ca. 100 Metern aus. Eine Erdwärmesonde funktioniert mit einem geschlossenen Rohrkreislauf, bei dem ebenfalls eine Trägerflüssigkeit zur Wärmeübertragung zum Einsatz kommt. Sehr oft kommt ebenfalls eine Wärmepumpe als Wärmetauscher zum Einsatz.

Die Vorteile:

  • Es wird keine große Fläche und kein flaches Grundstück für die Bohrung benötigt.
  • Das Prinzip der Geothermie mit Tiefenwärme kommt ohne fossile Brennstoffe aus. Wird der benötigte Strom zusätzlich mit Hilfe einer Photovoltaikanlage gewonnen, ist die Energieversorgung des Hauses unabhängig und emissionslos.
  • Nach der Erstanschaffung fallen keine, bzw. nur noch sehr geringe, heizbezogene Kosten an.

Die Nachteile:

  • Die Erdbohrung ist sehr aufwendig und kostenintensiv.
  • Die Effizienz der Anlage steigt mit der Bohrtiefe. So ist also eine tiefe Bohrung zu bevorzugen.
  • Die Rentabilität ist bei Einfamilienhäusern nur schwer zu garantieren. Der Kostenaufwand lohnt sich eher bei Mehrfamilienhäusern, öffentlichen Gebäuden, etc. 

Egal ob Geothermie mit Flächenkollektoren oder Tiefenwärme – die Planung einer Geothermieanlage gehört in die Hände eines Fachmanns! Nur eine perfekte Planung kann einen störungsfreien Betrieb sowie eine maximale Rentabilität garantieren.

K-therm Stephan Kohnen

Breitfeld 31E
4780 St. Vith

SanitärHeizsystemeWärmepumpeHolzSolarPassivbau

Rainer Gils

Bernhard-Willems Straße 28
4780 St. Vith

SanitärBadezimmerHeizsystemeWärmepumpeHolzSolarPhotovoltaikPassivbau

Mertes Energie

Honsfeld 92
4760 Büllingen

SanitärBaustoffhandelBadezimmerDämmstoffe - IsolierungHeizsystemeSolarPhotovoltaikSauna/Wellness/Infrarot

Ralph Wouters – Heizung & Sanitär

Gospertstraße 45
4700 Eupen

SanitärBadezimmerHeizsystemeWärmepumpeSolarSauna/Wellness/Infrarot

RMI Rauschen Martin Installationen

Maldingen 17a
4790 Burg-Reuland

ElektrikerSanitärHeizsystemeWärmepumpeHeizölHolzSolar

Brodel Joël

Büllinger Straße 114a
4770 Amel

SanitärHeizsystemeWärmepumpeHolzSolarPassivbau

EIBeLux

Ascheider Wall 6A
4780 St. Vith

ElektrikerAlarmanlagenGebäudeautomationHeizsystemePhotovoltaik

Parmentier Joseph PGmbH

Grüfflingen 69A
4790 Burg-Reuland

InneneinrichtungSanitärEnergieBadezimmerHeizsystemeWärmepumpeHolzSolarSauna/Wellness/Infrarot

thoussaint.com

Zum Walkerstal 11
4750 Bütgenbach

SanitärBadezimmerHeizsystemeWärmepumpeSolarPhotovoltaikPassivbau

Gima-Therm

Malmedyer Straße 99
4780 St. Vith

SanitärEnergieHeizsystemeWärmepumpeHeizölHolzSolarPhotovoltaik

Prämiensuche